Textversion

Sie sind hier: 

>> Info- Center 

  |  

Impressum

  |  

AGB

  |  

Datenschutz

  |  

Hilfe

  |  

Kontakt

  |  

Reiseschutz

  |  

Reiseanmeldung

  |

Reisetipps

Wir haben für Sie ein paar Tipps zum Thema Reisen zusammengestellt. Alle Infos wurden mit Sorgfalt ausgewählt damit Ihre Reiseplanung vereinfacht wird.

Checkliste Reisevorbereitung

Einfach Punkt für Punkt abhaken [117 KB] . Wenn man an tausend Dinge gleichzeitig denken muss hilft unsere umfangreiche Reisecheckliste.


Impfungen

Über Impfempfehlungen und -vorschriften informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt, einem Facharzt für Tropenmedizin oder im Internet.

www.reisemed.at - Infos über 350 Länder unter www.tropeninstitut.de


Reise- und Länder Informationen

Die aktuellen Reiseinformationen und Einreisebestimmungen für Österreichische Staatsbürger finden Sie unter www.bmaa.gv.at!
Die aktuellen Reiseinformationen und Einreisebestimmungen für Deutsche Staatsbürger finden Sie unter http://www.auswaertiges-amt.de

Reisen mit Kindern - Länderspezifische Reiseinformation


Neue Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck

Ab 6. November 2006 gelten verschärfte Sicherheitsbestimmungen für das Handgepäck für alle Ab- und Weiterflüge von Flughäfen der Europäischen Union (EU) sowie von Island, Norwegen und der Schweiz (EU-Verordnung 1546/2006, Änderung von Nummer 622/2003). Dazu gehören auch alle innerösterreichischen Flüge.


Flüssigkeiten, Gels und Sprays im Handgepäck

Flüssige und gelartige Produkte, wie zum Beispiel Pflege- und Kosmetikartikel, sind im Handgepäck gestattet, sofern sie den folgenden

Bestimmungen entsprechen: Behälter mit Flüssigkeiten und ähnlichen Produkten dürfen bis zu 100 Milliliter oder 100 Gramm fassen (es gilt die aufgedruckte Höchstfüllmenge). Alle einzelnen Tuben, Fläschchen, Dosen und so weiter müssen vollständig in einem transparenten, wieder verschließbaren Plastikbeutel (sogenannte "Zipper") mit maximal einem Liter Fassungsvermögen transportiert werden.

Je ein Beutel pro Passagier- Der Beutel muss bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden. Medikamente und Spezialnahrung (zum Beispiel Babynahrung), die während der Reise benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden. Diese Artikel müssen ebenfalls an der Sicherheitskontrolle vorgelegt werden. Artikel und Beutel, die den Maßgaben nicht entsprechen, dürfen nicht mit an Bord genommen werden. Eine ähnliche Regelung gilt bereits seit 29. September 2006 auf Flügen und Umsteigeverbindungen in die Vereinigten Staaten (USA).

Reiseschutz

Mit unserem Reiseschutz sind Sie weltweit auf der sicheren Seite. Wir empfehlen die Europäische Reiseversicherung.


Reiseschutz prüfen

  • Was Sie bei der Auswahl ihrer Versicherung auf jeden Fall beachten sollten!
  • Welcher Geltungsbereich ist versichert? (wohin geht die Reise, wie lange dauert sie?)
  • Wie sieht es mit dem Selbstbehalt aus?
  • Wann muss die Versicherung abgeschlossen werden?
  • Welche Leistungen sind im Versicherungspaket inkludiert?
  • Welche Personen sind versichert?
  • Welche Personen können nicht versichert werden? (Personen mit schweren Behinderungen sind meist nicht versicherbar).
  • Wenn Sie ihre Reise mit Ihrer Kreditkarte bezahlen! Prüfen Sie die tatsächlichen Versicherungsleistungen genau.
  • Die e-Card wird im ERW- und EU-Raum akzeptiert, Sie müssen in viele Länder in Vorkasse gehen und bekommen die Kosten erst in ihrem Heimatland ersetzt. Wichtig alle Rechnungen müssen vom Arzt ausgestellt sein. Im Notfall muss der Rücktransport selbst bezahlt werden.

Hinweis: Wir übernehmen keine Haftung/ Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Powered by RentaPlus - Touristik